2. Elterninfo Corona

Liebe Eltern,

Ich habe von mehreren Eltern gehört, dass es natürlich nicht immer
ganz einfach ist, die Kinder zu Hause zum Lernen zu aktivieren. Jedoch
denke ich, dass es wichtig ist, dass die Kinder auch jetzt einen
einigermaßen geregelten Alltag haben, damit es später einfacher für
sie ist, wieder in den gewohnten Alltag einzusteigen.

Versuchen Sie es vielleicht mit dem „normalen“ Schulalltag. Nach dem
Frühstück eine Stunde konzentriertes Arbeiten, dann eine Pause zum
Essen und Spielen und anschließend noch einmal eine Stunde arbeiten. Im
3. und 4. Schuljahr kann das Ganze auch ausgedehnt werden. Sie selber
sollten mit „gesundem Menschenverstand“ an die Sache herangehen und
haben jetzt nach einer Woche sicherlich schon einen guten Überblick, ob
Ihr Kind konzentriert arbeitet oder Sie mal ein wenig Zeit „dranhängen“
müssen. Aber die Situation ist nicht nur für Sie als „Hauslehrer“ neu,
sondern auch für Ihre Kinder, die jetzt eine neue „Lehrerin“ oder einen
neuen „Lehrer“ haben. Da kann die ein oder andere Unstimmigkeit schon
einmal auftreten. Lassen Sie sich nicht entmutigen und handeln Sie auch
einmal mit Ihrem Bauchgefühl.

Für alle Eltern, die noch weiteres Material benötigen, hat das
Schulamt noch einmal auf die Internetseite der Universität Dortmund
hingewiesen, die unter der Lernplattform „Pik-As“, mit der auch die
Lehrerinnen an unserer Schule arbeiten, hinweisen
(https://pikas.dzlm.de/node/1250). Hier sind ganz aktuell
Unterrichtsmaterialen für Mathematik, die zu Hause durchgeführt werden
können, für alle Klassenstufen eingestellt worden.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und weiterhin alles Gute, vor
allem Gesundheit. Bleiben Sie in diesen Zeiten gelassen.

Liebe Grüße

Petra Bleimann